Thailand

Thailand hat eine Fläche von mehr als 513.000 km2, und mehr als 70 Millionen Einwohner.

Die Hauptstadt von Thailand ist Bangkok, die Amtssprache ist Thai und die offizielle Währung ist der Baht (THB).

Das Klima von Thailand ist tropisch-monsunal. Die Jahresdurchschnittstemperaturen liegen zwischen 28°C im Süden und 19°C im Norden.

Der Zeitunterschied von Österreich nach Thailand beträgt +6 Stunden.

Sehenswertes

So vielfältig wie seine Kultur ist auch die Geographie Thailands. Im Süden ist eher Entspannung und Party am Strand angesagt, und im Norden findet man schöne hügelige Landschaften und viele Tempel, Thermalquellen und Höhlen.

Hier finden sie die Thailändischen UNESCO Welterbestätten auf Wikipedia
Sicherheit

Ein guter Tipp für Thailand ist es, die Touristenzentren wie Phuket und Pattaya komplett zu meiden. Auf den Inseln Koh Samui und Koh Phangan sollte man ständig sein Glas im Auge behalten. Grundsätzlich sollte man im ganzen Land auf Kleinkriminelle achten, und nach dem Motto: „Gelegenheit macht Diebe“ seine Sachen stets im Blickfeld haben, bzw. den Rucksack vorne tragen und keine Taschen offen lassen, damit nichts zugesteckt werden kann. Man sollte sich auch stets bei Informationsschaltern o.ä. nach Richtpreise erkundigen, da viele die Unwissenheit ausnutzen und höhere Preise verlangen, ganz nach dem Motto: „Was er nicht weiss, macht Ihn nicht heiss“.

Einreise

Für Thailand gilt, bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen, keine Visumpflicht.

Der Reisepass Österreichischer Staatsbürger muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Jede Person, egal ob Kleinkind oder Erwachsener, braucht einen eigenen Reisepass.

Gesundheit

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen zwischen Thailand und Österreich. Der Abschluss einer Reisekranken- und Unfallversicherung, die gegebenenfalls die Kostenübernahme eines Heimtransportes beinhaltet, wird dringend empfohlen. Sollte der zu Behandelnde weder über eine Reiseversicherung noch ausreichende Barmittel oder Kreditkarte verfügen, ist das Krankenhaus berechtigt, die Aufnahme und Behandlung zu verweigern.

Alle erforderlichen medizinischen Einrichtungen sind in Bangkok und anderen größeren Städten vorhanden. Die ärzte vor allem in den renommierten aber teuren Privatspitälern in der Hauptstadt und den touristischen Zentren verfügen über eine qualifizierte medizinische Ausbildung, haben teils auch im westlichen Ausland studiert und sprechen gängige Fremdsprachen. Auch die Ausstattung dieser Krankenhäuser entspricht internationalem Standard. Die meisten Privatkrankenhäuser akzeptieren Kreditkarten.

HIV/AIDS stellt eine große Gefahr dar.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Verkehr

öffentliche Verkehrsverbindungen: Inlandsflugnetz, Eisenbahnen, Busverbindungen, in Bangkok Schnellbahn.

Im Stadtgebiet von Bangkok sind die Taxis mit der Aufschrift „Taxi Meter“ zu empfehlen. Die Abrechnung erfolgt mittels des Zählers. Auf die Vereinbarung von Pauschalbeträgen sollte sich der Fahrgast nicht einlassen.

Besonderheiten

Auf Drogenbesitz und Drogenhandel (auch Marihuana, Ecstasy und anderer Amphetamine) aller Art stehen strengste Strafen (bis zu lebenslanger Haft), bei Handel auch die Todesstrafe, die auch bei Ausländern vollstreckt wird.

 

Homosexualität ist nicht strafbar.

Kindesmissbrauch stellt in Thailand eine schwere Straftat dar. Geschlechtsverkehr mit Personen unter 18 Jahren ist strafbar, auch wenn deren Zustimmung vorlag. Die sexuelle Ausbeutung von Kindern, auch wenn sie im Ausland begangen wird, ist strafbar und wird rechtlich in Österreich verfolgt.

Beleidigung des Königshauses ist mit langer Haft bedroht.

Hinweis

Zeisen Spezialreisen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für den gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.